Gelöbnis

Print Friendly, PDF & Email

Im Rahmen der rituellen Aufnahmehandlung hat der Kandidat folgendes Gelöbnis abzulegen. Im Interesse der Offenheit und um mögliche Überraschungen beim Anwärter im Vorfeld auszuschließen, fügen einzelne Logen diesen Text bereits dem Aufnahmeantrag bei:

 

Gelöbnis

 

Ich gelobe bei meiner Ehre und meinem Gewissen:

mich der Humanität aus vollem Herzen und mit ganzer Kraft zu widmen;

demgemäß meine Pflichten gegenüber meiner Familie, meiner Gemeinde, meinem Land und der Gemeinschaft aller Menschen gewissenhaft zu erfüllen;

das Brauchtum der Freimaurer in Ehren zu halten, die inneren Angelegenheiten meiner Loge nicht nach außen zu tragen und verschwiegen zu bewahren, was mir ein Bruder anvertraut;

den Gesetzen der Bruderschaft und dem Hammerschlag des Meisters maurerischen Gehorsam zu leisten;

die Arbeit meiner Loge nach Kräften zu fördern, ihr Zeit und Arbeitskraft zu widmen und sie nie ohne gültige Ursache zu verlassen;

meinen Brüdern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und die Zusage auf Maurerwort so gewissenhaft zu halten wie einen heiligen Eid.

Teilen Sie gerne diesen Beitrag mit Ihren Bekannten und Freunden.